Die Geschichte des Pudels

14
09

2012
08:31

“Puddeln”, oder auch “im Wasser planschen”, daß ist die Bedeutung des alt-deutschen Namens “Pudel”.

Die Geschichte des Pudels geht weit zurück. Bereits im 14. Jahrhundert wurde dieser sogenannte Wasserjagdhund erwähnt. Aufgrund seiner besonders gut ausgelegten Schwimmeigenschaften sowie seines nicht enden wollenden Spaßes am Apportieren wurde der Pudel früher oft als Jagdhund genutzt. Seine hohe Intelligenz und das schnelles Aufnahmevermögen machte ihn zum Zirkusstar, in dem er für Kunststücke zur Schau gestellt wurde. Auch die Damen der Monarchie lernten ihn als Begleiter lernen und schätzen.

Nach dem zweiten Weltkrieg wurde der Pudel ein beliebter Familienhund. Er erfreute sich besonders in Europa und in den Vereinigten Staaten immer größerer Beliebtheit. Und noch heute gilt: Wer einmal einen Pudel richtig kennen gelernt hat, möchte nie mehr eine andere Hunderasse haben.

Hundeinfos

Write a comment!





Comment feed for this post

«

»